United Nations High Commissioner for Refugees

Bootstragödie: 300 müssen als vermisst gelten

Rom – UNHCR ist schockiert über neue Informationen zu dem vermuteten Ausmaß der Tragödie auf dem Mittelmeer vom Anfang dieser Woche. Nach von UNHCR zusammengetragenen Berichten der italienischen Küstenwache und von Überlebenden gelten 300 Menschen als vermisst.

Neues Unglück vor Lampedusa: EU ist gefordert

Rom – Das Bootsunglück vom 9. Februar 2015 vor der Küste Lampedusas, das nach letzten Informationen 29 Flüchtlingen und Migranten das Leben kostete, ist der erste große Vorfall dieser Art in diesem Jahr und erinnert auf traurige Weise an die Notwendigkeit effektiver Seerettungsmaßnahmen.  

Humanitäre Lage in der Ukraine verschlechtert sich

Kiew - Heftige Kämpfe in der Region Donezk im Osten der Ukraine zwingen immer mehr Menschen zur Flucht. Die Zahl der Binnenvertriebenen beträgt fast eine Million. Zusätzlich sind etwa 600.000 Ukrainer seit Februar 2014 in die Nachbarländer geflohen.

Ukraine: UNHCR hilft Betroffenen in Mariupol

Kiew/Mariupol – UNHCR hat in den letzten Tagen Nothilfe für die Menschen im ukrainischen Mariupol geleistet, das Ende Januar unter Beschuss geriet. Bei dem Angriff wurden 30 Zivilisten getötet und 100 verletzt.

Asylsystem in Griechenland trotz Reform mangelhaft

Athen - UNHCR begrüßt die Reform des Asylverfahrens in Griechenland zu einer für das südeuropäische Land politisch und wirtschaftlich schwierigen Zeit, stellt aber auch fest, dass noch vieles zu tun bleibt und Mängel in Verfahren, Aufnahme und Integration weiterhin bestehen.

Bootstragödie: 300 müssen als vermisst gelten

Rom – UNHCR ist schockiert über neue Informationen zu dem vermuteten Ausmaß der Tragödie auf dem Mittelmeer vom Anfang dieser Woche. Nach von UNHCR zusammengetragenen Berichten der italienischen Küstenwache und von Überlebenden gelten 300 Menschen als vermisst.

Neues Unglück vor Lampedusa: EU ist gefordert

Rom – Das Bootsunglück vom 9. Februar 2015 vor der Küste Lampedusas, das nach letzten Informationen 29 Flüchtlingen und Migranten das Leben kostete, ist der erste große Vorfall dieser Art in diesem Jahr und erinnert auf traurige Weise an die Notwendigkeit effektiver Seerettungsmaßnahmen.  

Humanitäre Lage in der Ukraine verschlechtert sich

Kiew - Heftige Kämpfe in der Region Donezk im Osten der Ukraine zwingen immer mehr Menschen zur Flucht. Die Zahl der Binnenvertriebenen beträgt fast eine Million. Zusätzlich sind etwa 600.000 Ukrainer seit Februar 2014 in die Nachbarländer geflohen.

Ukraine: UNHCR hilft Betroffenen in Mariupol

Kiew/Mariupol – UNHCR hat in den letzten Tagen Nothilfe für die Menschen im ukrainischen Mariupol geleistet, das Ende Januar unter Beschuss geriet. Bei dem Angriff wurden 30 Zivilisten getötet und 100 verletzt.

Asylsystem in Griechenland trotz Reform mangelhaft

Athen - UNHCR begrüßt die Reform des Asylverfahrens in Griechenland zu einer für das südeuropäische Land politisch und wirtschaftlich schwierigen Zeit, stellt aber auch fest, dass noch vieles zu tun bleibt und Mängel in Verfahren, Aufnahme und Integration weiterhin bestehen.

Bootstragödie: 300 müssen als vermisst gelten

Rom – UNHCR ist schockiert über neue Informationen zu dem vermuteten Ausmaß der Tragödie auf dem Mittelmeer vom Anfang dieser Woche. Nach von UNHCR zusammengetragenen Berichten der italienischen Küstenwache und von Überlebenden gelten 300 Menschen als vermisst.

Neues Unglück vor Lampedusa: EU ist gefordert

Rom – Das Bootsunglück vom 9. Februar 2015 vor der Küste Lampedusas, das nach letzten Informationen 29 Flüchtlingen und Migranten das Leben kostete, ist der erste große Vorfall dieser Art in diesem Jahr und erinnert auf traurige Weise an die Notwendigkeit effektiver Seerettungsmaßnahmen.  

Humanitäre Lage in der Ukraine verschlechtert sich

Kiew - Heftige Kämpfe in der Region Donezk im Osten der Ukraine zwingen immer mehr Menschen zur Flucht. Die Zahl der Binnenvertriebenen beträgt fast eine Million. Zusätzlich sind etwa 600.000 Ukrainer seit Februar 2014 in die Nachbarländer geflohen.

Ukraine: UNHCR hilft Betroffenen in Mariupol

Kiew/Mariupol – UNHCR hat in den letzten Tagen Nothilfe für die Menschen im ukrainischen Mariupol geleistet, das Ende Januar unter Beschuss geriet. Bei dem Angriff wurden 30 Zivilisten getötet und 100 verletzt.

Asylsystem in Griechenland trotz Reform mangelhaft

Athen - UNHCR begrüßt die Reform des Asylverfahrens in Griechenland zu einer für das südeuropäische Land politisch und wirtschaftlich schwierigen Zeit, stellt aber auch fest, dass noch vieles zu tun bleibt und Mängel in Verfahren, Aufnahme und Integration weiterhin bestehen.

 
 

FLUCHT, SCHUTZ, HUMANITÄT ist der Titel einer UNHCR Sonderausstellung im Zollmuseum in Cantine di Gandria. Die Besucher erhalten Einblick, wie die Hilfe für Menschen in Krisengebieten funktioniert und wie sich die Schweiz für Flüchtlinge einsetzt.

UNHCR schützt und unterstützt Flüchtlinge, Binnenvertriebene, Staatenlose, Asylsuchende und RückkehrerInnen auf der ganzen Welt. Zudem leistet UNHCR humanitäre Hilfe und bemüht sich um dauerhafte Lösungen für die Betroffenen.


URL: www.unhcr.ch/home.html?L=ews%2Fwp-contentin%D3%3D_blank
copyright © 2001-2015 UNHCR - all rights reserved.