United Nations High Commissioner for Refugees

Programm

 

Mittwoch, 30. Januar 2013

Zeit

Titel der Veranstaltung

Referentinnen und Referenten

8.00–9.00

Eintreffen und Registrierung der Gäste

 

9.00–9.10

Begrüssung der Gäste, Eröffnung des Symposiums

Susin Park, Leiterin UNHCR Büro für die Schweiz und Liechtenstein
Beat Meiner, Generalsekretär Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH

9.10–9.40

Eröffnungsreferat: Faire Verfahren im Europäischen Kontext

Pascale Moreau, UNHCR Acting Director of the Regional Bureau for Europe und Regional Representative for Western Europe, Brussels (B)

9.40–10.10

Referat: Verfahren und Effizienz: Aktuelle Herausforderungen und neue Lösungsansätze in Gesetz und Praxis

Mario Gattiker, Direktor Bundesamt für Migration BFM

10.10–10.40

Pause

 

10.40–11.00

Referat: The Swiss Asylum System - the perspectives of asylum seekers and refugees

Dr. Cathryn Costello, Worcester College und Faculty of Law, University of Oxford (UK)
Esra Kaytaz, Institute of Social and Cultural Anthropoloy, University of Oxford (UK)

11.00–12.15

Podium: Asylverfahren – wie kann eine praktikable und zufriedenstellende Lösung für die komplexen Anforderungen gefunden werden?

Mario Gattiker, Direktor Bundesamt für Migration BFM

 


Moderation: Prof. Dr. Alberto Achermann, Zentrum für Migrationsrecht ZFM, Universität Bern und Vizepräsident Nationale Kommission zur Verhütung der Folter NKVF

Renata Gäumann, Asylkoordinatorin Basel-Stadt

 

Mélanie Müller-Rossel, Juristin und Verantwortliche Abteilung Migration, Centre social protestant CSP Neuenburg

 

 

Prof. Dr. Etienne Piguet, Geografisches Institut, Universität Neuenburg und Vizepräsident Eidgenössische Kommission für Migrationsfragen EKM

 

 

Walter Stöckli, Richter Abteilung V Bundesverwaltungsgericht BVGer

12.15–13.45

Buffet

 

13.45–14.10

Referat: Nationale Systeme im internationalen und EU-Kontext: Vorgaben und Spielräume

Prof. Dr. Francesco Maiani, Hochschulinstitut für öffentliche Verwaltung IDHEAP, Lausanne

14.10–14.30

Referat: Das Modell Holland – Beispiel für Best Practice?

Lenny Reesink, Policy Officer VluchtelingenWerk Nederland, Amsterdam (NL)

14.30–17.00

Workshops

 

 

(1) Kinder(-rechte): Die Sicht der Betroffenen und internationale Ansätze
Moderation: Christof Portmann, Protection Associate UNHCR Büro für die Schweiz und Liechtenstein
Sprache: Deutsch

Bettina Kiedl, Projektleiterin «Speak Out», Schweizerische Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände SAJV
Tobias Heiniger, Zentralstelle Mineurs non Accompagnés MNA Zürich

 

(2) The Swiss Asylum System - the perspectives of asylum seekers and refugees
Sprache: Englisch
 

Dr. Cathryn Costello, Worcester College und Faculty of Law, University of Oxford (UK)
Esra Kaytaz, Institute of Social and Cultural Anthropoloy, University of Oxford (UK)

 

(3) Fairness und Effizienz aus Sicht des Bundesverwaltungsgerichts – Rechtsprechung des BVGer
Sprache: Deutsch
 

Walter Lang, Präsident Abteilung IV BVGer

 

(4) Die Suche nach zusätzlichen Resettlement-Plätzen und der Beitrag der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union – Chancen und Herausforderungen bei der praktischen Umsetzung
Sprache: Englisch
 

Johannes Van der Klaauw, Senior Resettlement Coordinator, Department of International Protection, UNHCR Genf
Carolin Spannuth Verma, Senior Resettlement Officer, UNHCR Genf
Norbert Trosien, Associate Protection Officer, UNHCR Berlin (D)
 

 

(5) Dublin-Verfahren: neue Entwicklungen
Moderation: Dr. Constantin Hruschka, Legal Officer UNHCR Büro für die Schweiz und Liechtenstein
Sprache: Deutsch
 

Karl Jostes, Chef Dublin Office I, BFM
Kathrin Stutz, Leiterin Zürcher Beratungsstelle für Asylsuchende

 

(6) Braucht die Schweiz einen humanitären Status?
Sprache: Deutsch
 

Thomas Aebli, jur. Adjunkt Abteilung Zentrale Verfahren und Rückkehr, BFM
Susanne Bolz, Leiterin Rechtsdienst SFH
Denise Efionayi-Mäder, Deputy director Schweizerisches Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien SFM, Universität Neuenburg

 

(7) Ausländerrechtliche Haft und Vollzug, Rückkehrproblematik

Sprache: Deutsch
 

Michael Morf, stellvertretender Chef a.i. Abteilung Zentrale Verfahren und Rückkehr, BFM
Hanspeter Spaar, Leiter Amt für Migration Kanton Basel-Landschaft

 

(8) Bundeszentren im Asylbereich: Perspektiven für die Zukunft
Moderation: Richard Greiner, Jurist Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH 
Sprache: Französisch
 

Maurizio Miceli, stellvertretender Chef a.i. Abteilung Empfangs- und Verfahrenszentren, BFM
Catherine Martin, Responsable de l'unité Hébergement, Etablissement vaudois d'accueil des migrants EVAM

 

(9) Qualität und Effizienz im Asylverfahren – ein Widerspruch?
Sprache: Deutsch
 

Reinhold Bauer, Qualitätsbeauftragter Bundesasylamt BAA Österreich, Wien (A)
Dr. Stephan Parak, Qualitätsbeauftragter Direktionsbereich Asyl und Rückkehr, BFM

 17.00

Apéro

 

 19.00

Nachtessen

 

Donnerstag, 31. Januar 2013
 

Zeit

Titel der Veranstaltung

Referentinnen und Referenten

8.00

Eintreffenund Registrierung der Gäste

 

9.00–9.30

Einstiegsreferat

Bundesrätin Simonetta Sommaruga, Vorsteherin Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD

9.30–09.50

Referat: Schutz vor Ort: ein wichtiges Element einer kohärenten Migrationsaussenpolitik

Botschafter Claude Wild, Chef Abteilung für menschliche Sicherheit AMS, Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA

9.50–10.00

Input: The plight of the Syrian refugees in the region

Paolo Artini, Deputy Regional Representative for Western Europe, UNHCR Brüssel (B)

10.00–10.30

Pause

 

10.30–10.50

Referat: Medien und Migration/Asylpolitik – was läuft hier schief? (Arbeitstitel)

Prof. Dr. Kurt Imhof, Soziologisches Institut, Universität Zürich

10.50–12.20

Podium: Die Rolle der Medien in der Asyldiskussion
 

Dr. Philipp Gut, stv. Chefredaktor und Inlandchef Weltwoche

 

Moderation: Werner de Schepper, stv. Chefredaktor «Aargauer Zeitung/Die Nordwestschweiz»

Valérie de Graffenried, Redaktorin «Le Temps»

 

 

- Prof. Dr. Kurt Imhof, Soziologisches Institut, Universität Zürich

 

 

Peer Teuwsen, Schweiz-Korrespondent der deutschen Wochenzeitung «Die Zeit»

 

 

Dr. Christoph Wehrli, Redaktor «NZZ»

 

 

Diego Yanez, Chefredaktor TV, Schweizer Radio und Fernsehen SRF

12.20–12.40

Fazit des Symposiums und Verabschiedung der Gäste

Susin Park, Leiterin UNHCR-Büro für die Schweiz und Liechtenstein
Beat Meiner, Generalsekretär SFH

URL: www.unhcr.ch/evenements/symposium-suisse-sur-lasile/programme.html?L=1%5C%22%5C%22
copyright © 2001-2014 UNHCR - all rights reserved.