United Nations High Commissioner for Refugees

Der Nansen-Flüchtlingspreis 2014

© HCR / L. Zanetti

Kolumbianische Frauenrechtsorganisation erhält den Nansen-Flüchtlingspreis

Der  UNHCR-Nansen-Flüchtlingspreis 2014 ging an drei mutige Frauen aus Kolumbien, die mit ihrer Frauenrechtsorganisation „Red Mariposas de Alas Nuevas Construyendo Futuro“ (zu Deutsch: „Netzwerk der Schmetterlinge, die mit neuen Flügeln eine Zukunft aufbauen“) Frauen und junge Mädchen, die Opfer von Vertreibung und sexueller Gewalt geworden sind, unterstützen. Sie helfen den Opfern beim Zugang zu medizinischer oder psychologischer Hilfe, halten Workshops zu Rechtsfragen oder Alltagskompetenzen ab und bestärken betroffene Frauen, ihre Peiniger bei der Staatsanwaltschaft anzuzeigen, um ihr Selbstwertgefühl und ihre Kraft zurückzugewinnen. Bei der Preisverleihung betonte UN-Flüchtlingshochkommissar António Guterres, dass diese Frauen in einer schwierigen Situation, eine außergewöhnliche Arbeit leisten und dabei stets ihr eigenes Leben in Gefahr setzen.

Nach Syrien hat Kolumbien die zweithöchste Zahl an Binnenvertriebenen. Von den Konflikten der letzten Jahrzehnte war Buenaventura am schlimmsten betroffen. In Folge dessen hat die industrielle Hafenstadt eine der höchsten Gewaltraten. Aufgrund von eskalierenden Rivalitäten zwischen illegal bewaffneten Gruppen, werden Frauen häufig zu ihren Zielen. Diese Verbrecher foltern, vergewaltigen und töten Frauen und Kinder, um ihre Kraft und Macht zu demonstrieren.

La distinction Nansen 2014

 
 
 
 
 
 
 
 
 
URL: www.unhcr.ch/events/httpwwwunhcrfrcgi-bintexi/fluechtlingspreis-2014.html
copyright © 2001-2017 UNHCR - all rights reserved.