United Nations High Commissioner for Refugees

Drei Jahre Zaatari-Flüchtlingscamp in Jordanien

28.07.2015 | 

Amman - Diese Woche jährt sich die Errichtung des größten Flüchtlingscamps im Nahen Osten zum dritten Mal. Das Zaatari-Camp in Jordanien wurde am 29. Juli 2012 wegen großer Fluchtbewegungen aus Syrien in nur neun Tagen aufgebaut und hat sich seitdem enorm vergrößert.  

Kamerun: Flüchtlinge fliehen aus Grenzgebiet zu Nigeria

21.07.2015 | 

Yaoundé/Abuja - Auch Wochen nach den Wahlen in Nigeria verursachen Gewalt und Übergriffe weiterhin große Fluchtbewegungen in Nigeria und den angrenzenden Ländern. Im entlegenen Norden Kameruns verlassen viele nigerianische Flüchtlinge die unsichere Grenzregion. 

ZAR: Wahlrecht von Flüchtlingen respektieren

14.07.2015 | 

Genf/Bangui - UNHCR und seine Partner sind besorgt über die Entscheidung der zentralafrikanischen Übergangsregierung, Flüchtlinge aus der Zentralafrikanischen Republik (ZAR), die sich derzeit in Nachbarländern aufhalten, von der Teilnahme an Wahlen auszuschließen.

Neue Fluchtbewegungen in den Jemen

14.07.2015 | 

Sanaa – Rund 10.500 Menschen sind trotz Ausbruch des Konfliktes seit Ende März in den Jemen geflüchtet. Seit Jahresbeginn kamen insgesamt etwa 37.000 Flüchtlinge über den Seeweg an, ein großer Teil aus Äthiopien und Somalia sowie Schutzsuchende aus anderen Nationen.

Drei Jahre Zaatari-Flüchtlingscamp in Jordanien

28.07.2015 | 

Amman - Diese Woche jährt sich die Errichtung des größten Flüchtlingscamps im Nahen Osten zum dritten Mal. Das Zaatari-Camp in Jordanien wurde am 29. Juli 2012 wegen großer Fluchtbewegungen aus Syrien in nur neun Tagen aufgebaut und hat sich seitdem enorm vergrößert.  

Kamerun: Flüchtlinge fliehen aus Grenzgebiet zu Nigeria

21.07.2015 | 

Yaoundé/Abuja - Auch Wochen nach den Wahlen in Nigeria verursachen Gewalt und Übergriffe weiterhin große Fluchtbewegungen in Nigeria und den angrenzenden Ländern. Im entlegenen Norden Kameruns verlassen viele nigerianische Flüchtlinge die unsichere Grenzregion. 

ZAR: Wahlrecht von Flüchtlingen respektieren

14.07.2015 | 

Genf/Bangui - UNHCR und seine Partner sind besorgt über die Entscheidung der zentralafrikanischen Übergangsregierung, Flüchtlinge aus der Zentralafrikanischen Republik (ZAR), die sich derzeit in Nachbarländern aufhalten, von der Teilnahme an Wahlen auszuschließen.

Neue Fluchtbewegungen in den Jemen

14.07.2015 | 

Sanaa – Rund 10.500 Menschen sind trotz Ausbruch des Konfliktes seit Ende März in den Jemen geflüchtet. Seit Jahresbeginn kamen insgesamt etwa 37.000 Flüchtlinge über den Seeweg an, ein großer Teil aus Äthiopien und Somalia sowie Schutzsuchende aus anderen Nationen.

Drei Jahre Zaatari-Flüchtlingscamp in Jordanien

28.07.2015 | 

Amman - Diese Woche jährt sich die Errichtung des größten Flüchtlingscamps im Nahen Osten zum dritten Mal. Das Zaatari-Camp in Jordanien wurde am 29. Juli 2012 wegen großer Fluchtbewegungen aus Syrien in nur neun Tagen aufgebaut und hat sich seitdem enorm vergrößert.  

Kamerun: Flüchtlinge fliehen aus Grenzgebiet zu Nigeria

21.07.2015 | 

Yaoundé/Abuja - Auch Wochen nach den Wahlen in Nigeria verursachen Gewalt und Übergriffe weiterhin große Fluchtbewegungen in Nigeria und den angrenzenden Ländern. Im entlegenen Norden Kameruns verlassen viele nigerianische Flüchtlinge die unsichere Grenzregion. 

ZAR: Wahlrecht von Flüchtlingen respektieren

14.07.2015 | 

Genf/Bangui - UNHCR und seine Partner sind besorgt über die Entscheidung der zentralafrikanischen Übergangsregierung, Flüchtlinge aus der Zentralafrikanischen Republik (ZAR), die sich derzeit in Nachbarländern aufhalten, von der Teilnahme an Wahlen auszuschließen.

Neue Fluchtbewegungen in den Jemen

14.07.2015 | 

Sanaa – Rund 10.500 Menschen sind trotz Ausbruch des Konfliktes seit Ende März in den Jemen geflüchtet. Seit Jahresbeginn kamen insgesamt etwa 37.000 Flüchtlinge über den Seeweg an, ein großer Teil aus Äthiopien und Somalia sowie Schutzsuchende aus anderen Nationen.

 
 

FLUCHT, SCHUTZ, HUMANITÄT ist der Titel einer UNHCR Sonderausstellung im Zollmuseum in Cantine di Gandria. Die Besucher erhalten Einblick, wie die Hilfe für Menschen in Krisengebieten funktioniert und wie sich die Schweiz für Flüchtlinge einsetzt.

UNHCR schützt und unterstützt Flüchtlinge, Binnenvertriebene, Staatenlose, Asylsuchende und RückkehrerInnen auf der ganzen Welt. Zudem leistet UNHCR humanitäre Hilfe und bemüht sich um dauerhafte Lösungen für die Betroffenen.


URL: www.unhcr.ch/home.html
copyright © 2001-2015 UNHCR - all rights reserved.