United Nations High Commissioner for Refugees
  • Schriftgröße  Normal size text Increase text size by 10% Increase text size by 20% Increase text size by 30%
  • Drucken Drucken
  • Empfehlen Empfehlen
An Email: *
Ihr Name: *
Ihre Email: *
Ihre Nachricht:
Felder mit * müssen ausgefüllt werden. Die Angaben aus diesem Formular werden nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben.

Syrien: Steigende Flüchtlingszahlen

© UNHCR/F.Juez
Syrische Flüchtlinge stellen sich an um UNHCR Hilfsgüter in Tripoli, im Norden Libanons, zu bekommen.

Beirut - Die UNHCR-Büros im Libanon, der Türkei, Jordanien und dem Irak berichteten diese Woche von einer steigenden Anzahl an syrischen Flüchtlingen. Bisher wurden 146.667 Flüchtlinge registriert. Insgesamt dürfte die Flüchtlingszahl aber viel höher sein, da sich noch nicht alle Flüchtlinge registrieren ließen.


 

50.227 Flüchtlinge in der Türkei

In der Türkei liegt die Zahl der Flüchtlinge nun bei 50.227. Allein in dieser Woche wurden  mehr als 6.000 Neuankömmlinge verzeichnet. Viele von ihnen sind aus Aleppo und den umliegenden Dörfern geflohen, andere aus Idlib und Latakia. Während der größte Flüchtlingsstrom in der Türkei registriert wird, kehrten im Juli rund 8.000 Menschen freiwillig  in ihre Dörfer zurück, vor allem in die Region Idlib in Syrien.

Am 6. August hat die türkische Regierung ein neues Lager in Akcakale eröffnet. Die türkische Regierung hat den Bau von nicht weniger als dreizehn weiteren Standorten angekündigt, um die Aufnahmekapazität des Landes von derzeit 50.000 Personen auf 100.000 Menschen zu verdoppeln. Zurzeit werden die Flüchtlinge in neun Lagern untergebracht, Frauen und Kindern machen mehr als zwei Drittel (72 Prozent) aus.

13.587 Flüchtlinge im Irak


Im Irak gibt es inzwischen 13.587 Flüchtlinge. Die meisten Neuankömmlinge der vergangenen Woche wurden in Region Kurdistan (720 Personen) registriert, 596 Flüchtlinge erreichten die Al-Qaem Region. Die meisten Menschen sind aus dem Qamischli- und Hassakeh-Gebiet. In der kurdischen Region sind ein Drittel der Flüchtlinge in einem Lager in Domiz untergebracht, weitere Flüchtlinge wurden von der lokalen Bevölkerung aufgenommen. Sobald ein neues Lager in Al Qaem errichtet wird, werden die Flüchtlinge, die derzeit in einer Schule untergebracht sind, dorthin verlegt, wenn sie nicht von der Bevölkerung beherbergt werden können. Ein weiteres Lager in der Nähe von Al-Rabia in Kasis wird für die Flüchtlinge auch in Betracht gezogen. Seit Mitte Juli haben 23.228 Iraker Syrien verlassen.

36.841 Flüchtlinge im Libanon

Im Libanon sind 36.841 syrische Flüchtlinge entweder registriert oder bekommen Unterstützung.  Viele Neuankömmlinge haben sich noch nicht durch UNHCR registrieren lassen. Informationskampagnen und die Registrierungshotline werden in grenznahen Dörfern weiterhin verbreitet, um die neu angekommenen Familien, die Schutz oder Unterstützung brauchen,  zu einer Registrierung zu ermutigen.

45.869 Flüchtlinge in Jordanien

Alleine im August sind bereits 3.891 Flüchtlinge in Jordanien angekommen. Die Gesamtzahl an Flüchtlingen in Jordanien beträgt nun 45.869. Von den registrierten Flüchtlingen kommen die meisten aus der Dara'a oder Homs Region. Die meisten von ihnen sind Landwirte, Hausangestellte und Kleinunternehmer. Alle Neuankömmlinge werden nun ins Za'atri Flüchtlingslager gebracht, wo die Camp Bevölkerung jetzt 4.414 Menschen registriert . Die UNO und seine NGO-Partner, einschließlich der Jordan Hashemite Charity-Organisation, arbeiten daran, die schwierigen Lebensbedingungen in den Lagern zu verbessern.

« zurück

URL: www.unhcr.ch/presse/nachrichten.html
copyright © 2001-2014 UNHCR - all rights reserved.