United Nations High Commissioner for Refugees

Angelina Jolie

Angelina Jolie im Gespräch mit Flüchtlingen
© UNHCR

Die Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie wurde am 27. August 2001 zur UNHCR-Sonderbotschafterin ernannt.
Seitdem hat sie rund 20 Länder und Gebiete besucht, um dort Flüchtlinge und UNHCR-Mitarbeiter zu treffen. Ihre Reiseziele waren u.a. Sierra Leone, Tansania, Côte d’Ivoire, Pakistan, Kambodscha, Thailand, Ecuador, Kenia, Namibia, Kosovo, Sri Lanka, die Russische Föderation, Jordanien, Ägypten, Tschad, Darfur (Sudan) und Libanon.

Angelina Jolie hat ihre Eindrücke in ihrem „Tagebuch einer Reise“ (Bombus-Verlag, 2004) festgehalten. Informationen, Berichte sowie eine Fotogallerie über ihre Reisen als UNHCR-Sonderbotschafterin finden Sie auf dieser Seite rechts.
In den vergangenen Jahren hat sich Angelina Jolie bei hochrangigen Regierungsvertretern für die Rechte von Flüchtlingen eingesetzt. Mehrfach hat sie UNHCR-Programme mit eigenen Spenden wesentlich unterstützt.

2012 wurde Angelina Jolie zur Sondergesandten von Hochkommissar Guterres ernannt. In ihrer neuen Funktion wird sie vor allem bei der Suche nach langfristigen Lösungen für Flüchtlinge sowie auf Konflikte, die besonders viele Menschen in die Flucht treiben konzentrieren. Aussserdem wird sie den Hochkommissar auch auf diplomatischer Ebene unterstützen.

Angelina Jolie (Schauspielerin, USA)

Die Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie wurde am 27. August 2001 zur UNHCR-Sonderbotschafterin ernannt.
Seitdem hat sie rund 20 Länder und Gebiete besucht, um dort Flüchtlinge und UNHCR-Mitarbeiter zu treffen. Ihre Reiseziele waren u.a. Sierra Leone, Tansania, Côte d’Ivoire, Pakistan, Kambodscha, Thailand, Ecuador, Kenia, Namibia, Kosovo, Sri Lanka, die Russische Föderation, Jordanien, Ägypten, Tschad, Darfur (Sudan) und Libanon.

Angelina Jolie hat ihre Eindrücke in ihrem „Tagebuch einer Reise“ (Bombus-Verlag, 2004) festgehalten. Informationen, Berichte sowie eine Fotogallerie über ihre Reisen als UNHCR-Sonderbotschafterin finden Sie auf dieser Seite rechts.
In den vergangenen Jahren hat sich Angelina Jolie bei hochrangigen Regierungsvertretern für die Rechte von Flüchtlingen eingesetzt. Mehrfach hat sie UNHCR-Programme mit eigenen Spenden wesentlich unterstützt.

2012 wurde Angelina Jolie zur Sondergesandten von Hochkommissar Guterres ernannt. In ihrer neuen Funktion wird sie vor allem bei der Suche nach langfristigen Lösungen für Flüchtlinge sowie auf Konflikte, die besonders viele Menschen in die Flucht treiben konzentrieren. Aussserdem wird sie den Hochkommissar auch auf diplomatischer Ebene unterstützen.

Giorgio Armani (Modedesigner, Italien)

Der italienische Geschäftsmann hat mit der Armani-Gruppe eines der größten Modeunternehmen der Welt geschaffen. In Zusammenarbeit mit UNHCR hat er Spendenaktionen ins Leben gerufen und in seinen Emporio-Armani-Geschäften eine Kampagne für Flüchtlinge gestartet. Er wurde 2002 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt.

Julien Clerc (Sänger, Frankreich)

Seit den 60er-Jahren ist Julien Clerc einer der bekanntesten französischsprachigen Sänger. Er wurde 2003 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. 2004 reiste er in den Osten des Tschad, wo UNHCR sudanesische Flüchtlinge aus der Provinz Darfur unterstützt.

George Dalaras (Musiker, Griechenland)

George Dalaras gab anlässlich des 50-jährigen Bestehens von UNHCR im Jahr 2001 drei spektakuläre Konzerte in Delphi und am Fuß der Akropolis, bei denen insgesamt 230.000 Euro für UNHCR-Programme in aller Welt eingenommen werden.

In den folgenden Jahren wirkte Dalaras, dessen Mutter einst als Flüchtling aus der Türkei nach Griechenland gekommen war, an mehreren Öffentlichkeitskampagnen für Flüchtlinge mit.

Barbara Hendricks (Sängerin, Schweden)

Barbara Hendricks ist bereits seit 1987 UNHCR-Sonderbotschafterin und wurde inzwischen zur Ehrenbotschafterin auf Lebenszeit ernannt. Die schwedische Sopranistin US-amerikanischer Abstammung traf in den vergangenen 20 Jahren Flüchtlinge und Politiker auf der ganzen Welt.

Während ihre glanzvolle Karriere als Opernsängerin sie in Häusern wie die Pariser Oper, die Metropolitan Opera, Covent Garden und La Scala führte, trat sie auch immer wieder bei Benefizkonzerten für Flüchtlinge auf. Ende 1991 und 1993 gab sie zwei Solidaritätskonzerte im vom Bürgerkrieg heimgesuchten Ex-Jugoslawien (Dubrovnik and Sarajewo).

Adel Imam (Schauspieler, Ägypten)

Adel Imam ist einer der prominentesten Schauspieler in der arabischen Welt. Seit 2000 engagiert sich der „arabische Charlie Chaplin“ als UNHCR-Sonderbotschafter.

Seinem Einsatz ist es zu verdanken, dass das Thema Flüchtlinge stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit der gesamten Region gelangte. So reiste Adel Imam z.B. nach Jemen, um auf die Lebensbedingungen der Flüchtlinge aufmerksam zu machen.

Osvaldo Laport (Schauspieler, Uruguay)

Als erster Lateinamerikaner wurde Osvaldo Laport im Oktober 2006 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. Laport ist vor allem durch seine Rollen in TV-Serien populär, die in mehr als zwei Dutzend Ländern weltweit ausgestrahlt werden.

Er unterstützt UNHCR durch Spenden und seine Mitwirkung in Kampagnen seit 2004. Daneben hat er sich auf politischer Ebene für die Rechte von Flüchtlingen in Argentinien engagiert.

Muazzez Ersoy (Sängerin, Türkei)

Muazzez Ersoy ist eine türkische Sängerin. Sie wurde 1958 in Istanbul geboren und schaffte in den 1990er Jahren den großen Durchbruch in der türkischen Musikszene.

Im Rahmen ihres Engagements für UNHCR setzt sie sich besonders im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der Bewusstseinsbildung für die Millionen Flüchtlinge auf der ganzen Welt ein, insbesondere für Frauen und Kinder. Sie selbst musste sehr hart um ihren Erfolg kämpfen und zeigt daher großes Mitgefühl für bedürftige Menschen.

Jesús Vásquez (TV-Moderator, Spanien)

Jesús Vázquez ist ein bekannter spanischer TV-Moderator und wurde 2008 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. Er besuchte Flüchtlingslager und Binnenvertriebene in Kenia und sammelte 300.000 Euro für humanitäre Projekte in der Region. Er setzt sich insbesondere für Bildung, Geschlechtergerechtigkeit und Maßnahmen gegen HIV/AIDS ein.

Angelina Jolie (Schauspielerin, USA)

Die Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie wurde am 27. August 2001 zur UNHCR-Sonderbotschafterin ernannt.
Seitdem hat sie rund 20 Länder und Gebiete besucht, um dort Flüchtlinge und UNHCR-Mitarbeiter zu treffen. Ihre Reiseziele waren u.a. Sierra Leone, Tansania, Côte d’Ivoire, Pakistan, Kambodscha, Thailand, Ecuador, Kenia, Namibia, Kosovo, Sri Lanka, die Russische Föderation, Jordanien, Ägypten, Tschad, Darfur (Sudan) und Libanon.

Angelina Jolie hat ihre Eindrücke in ihrem „Tagebuch einer Reise“ (Bombus-Verlag, 2004) festgehalten. Informationen, Berichte sowie eine Fotogallerie über ihre Reisen als UNHCR-Sonderbotschafterin finden Sie auf dieser Seite rechts.
In den vergangenen Jahren hat sich Angelina Jolie bei hochrangigen Regierungsvertretern für die Rechte von Flüchtlingen eingesetzt. Mehrfach hat sie UNHCR-Programme mit eigenen Spenden wesentlich unterstützt.

2012 wurde Angelina Jolie zur Sondergesandten von Hochkommissar Guterres ernannt. In ihrer neuen Funktion wird sie vor allem bei der Suche nach langfristigen Lösungen für Flüchtlinge sowie auf Konflikte, die besonders viele Menschen in die Flucht treiben konzentrieren. Aussserdem wird sie den Hochkommissar auch auf diplomatischer Ebene unterstützen.

Giorgio Armani (Modedesigner, Italien)

Der italienische Geschäftsmann hat mit der Armani-Gruppe eines der größten Modeunternehmen der Welt geschaffen. In Zusammenarbeit mit UNHCR hat er Spendenaktionen ins Leben gerufen und in seinen Emporio-Armani-Geschäften eine Kampagne für Flüchtlinge gestartet. Er wurde 2002 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt.

Julien Clerc (Sänger, Frankreich)

Seit den 60er-Jahren ist Julien Clerc einer der bekanntesten französischsprachigen Sänger. Er wurde 2003 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. 2004 reiste er in den Osten des Tschad, wo UNHCR sudanesische Flüchtlinge aus der Provinz Darfur unterstützt.

George Dalaras (Musiker, Griechenland)

George Dalaras gab anlässlich des 50-jährigen Bestehens von UNHCR im Jahr 2001 drei spektakuläre Konzerte in Delphi und am Fuß der Akropolis, bei denen insgesamt 230.000 Euro für UNHCR-Programme in aller Welt eingenommen werden.

In den folgenden Jahren wirkte Dalaras, dessen Mutter einst als Flüchtling aus der Türkei nach Griechenland gekommen war, an mehreren Öffentlichkeitskampagnen für Flüchtlinge mit.

Barbara Hendricks (Sängerin, Schweden)

Barbara Hendricks ist bereits seit 1987 UNHCR-Sonderbotschafterin und wurde inzwischen zur Ehrenbotschafterin auf Lebenszeit ernannt. Die schwedische Sopranistin US-amerikanischer Abstammung traf in den vergangenen 20 Jahren Flüchtlinge und Politiker auf der ganzen Welt.

Während ihre glanzvolle Karriere als Opernsängerin sie in Häusern wie die Pariser Oper, die Metropolitan Opera, Covent Garden und La Scala führte, trat sie auch immer wieder bei Benefizkonzerten für Flüchtlinge auf. Ende 1991 und 1993 gab sie zwei Solidaritätskonzerte im vom Bürgerkrieg heimgesuchten Ex-Jugoslawien (Dubrovnik and Sarajewo).

Adel Imam (Schauspieler, Ägypten)

Adel Imam ist einer der prominentesten Schauspieler in der arabischen Welt. Seit 2000 engagiert sich der „arabische Charlie Chaplin“ als UNHCR-Sonderbotschafter.

Seinem Einsatz ist es zu verdanken, dass das Thema Flüchtlinge stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit der gesamten Region gelangte. So reiste Adel Imam z.B. nach Jemen, um auf die Lebensbedingungen der Flüchtlinge aufmerksam zu machen.

Osvaldo Laport (Schauspieler, Uruguay)

Als erster Lateinamerikaner wurde Osvaldo Laport im Oktober 2006 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. Laport ist vor allem durch seine Rollen in TV-Serien populär, die in mehr als zwei Dutzend Ländern weltweit ausgestrahlt werden.

Er unterstützt UNHCR durch Spenden und seine Mitwirkung in Kampagnen seit 2004. Daneben hat er sich auf politischer Ebene für die Rechte von Flüchtlingen in Argentinien engagiert.

Muazzez Ersoy (Sängerin, Türkei)

Muazzez Ersoy ist eine türkische Sängerin. Sie wurde 1958 in Istanbul geboren und schaffte in den 1990er Jahren den großen Durchbruch in der türkischen Musikszene.

Im Rahmen ihres Engagements für UNHCR setzt sie sich besonders im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der Bewusstseinsbildung für die Millionen Flüchtlinge auf der ganzen Welt ein, insbesondere für Frauen und Kinder. Sie selbst musste sehr hart um ihren Erfolg kämpfen und zeigt daher großes Mitgefühl für bedürftige Menschen.

Jesús Vásquez (TV-Moderator, Spanien)

Jesús Vázquez ist ein bekannter spanischer TV-Moderator und wurde 2008 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. Er besuchte Flüchtlingslager und Binnenvertriebene in Kenia und sammelte 300.000 Euro für humanitäre Projekte in der Region. Er setzt sich insbesondere für Bildung, Geschlechtergerechtigkeit und Maßnahmen gegen HIV/AIDS ein.

Angelina Jolie (Schauspielerin, USA)

Die Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie wurde am 27. August 2001 zur UNHCR-Sonderbotschafterin ernannt.
Seitdem hat sie rund 20 Länder und Gebiete besucht, um dort Flüchtlinge und UNHCR-Mitarbeiter zu treffen. Ihre Reiseziele waren u.a. Sierra Leone, Tansania, Côte d’Ivoire, Pakistan, Kambodscha, Thailand, Ecuador, Kenia, Namibia, Kosovo, Sri Lanka, die Russische Föderation, Jordanien, Ägypten, Tschad, Darfur (Sudan) und Libanon.

Angelina Jolie hat ihre Eindrücke in ihrem „Tagebuch einer Reise“ (Bombus-Verlag, 2004) festgehalten. Informationen, Berichte sowie eine Fotogallerie über ihre Reisen als UNHCR-Sonderbotschafterin finden Sie auf dieser Seite rechts.
In den vergangenen Jahren hat sich Angelina Jolie bei hochrangigen Regierungsvertretern für die Rechte von Flüchtlingen eingesetzt. Mehrfach hat sie UNHCR-Programme mit eigenen Spenden wesentlich unterstützt.

2012 wurde Angelina Jolie zur Sondergesandten von Hochkommissar Guterres ernannt. In ihrer neuen Funktion wird sie vor allem bei der Suche nach langfristigen Lösungen für Flüchtlinge sowie auf Konflikte, die besonders viele Menschen in die Flucht treiben konzentrieren. Aussserdem wird sie den Hochkommissar auch auf diplomatischer Ebene unterstützen.

Giorgio Armani (Modedesigner, Italien)

Der italienische Geschäftsmann hat mit der Armani-Gruppe eines der größten Modeunternehmen der Welt geschaffen. In Zusammenarbeit mit UNHCR hat er Spendenaktionen ins Leben gerufen und in seinen Emporio-Armani-Geschäften eine Kampagne für Flüchtlinge gestartet. Er wurde 2002 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt.

Julien Clerc (Sänger, Frankreich)

Seit den 60er-Jahren ist Julien Clerc einer der bekanntesten französischsprachigen Sänger. Er wurde 2003 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. 2004 reiste er in den Osten des Tschad, wo UNHCR sudanesische Flüchtlinge aus der Provinz Darfur unterstützt.

George Dalaras (Musiker, Griechenland)

George Dalaras gab anlässlich des 50-jährigen Bestehens von UNHCR im Jahr 2001 drei spektakuläre Konzerte in Delphi und am Fuß der Akropolis, bei denen insgesamt 230.000 Euro für UNHCR-Programme in aller Welt eingenommen werden.

In den folgenden Jahren wirkte Dalaras, dessen Mutter einst als Flüchtling aus der Türkei nach Griechenland gekommen war, an mehreren Öffentlichkeitskampagnen für Flüchtlinge mit.

Barbara Hendricks (Sängerin, Schweden)

Barbara Hendricks ist bereits seit 1987 UNHCR-Sonderbotschafterin und wurde inzwischen zur Ehrenbotschafterin auf Lebenszeit ernannt. Die schwedische Sopranistin US-amerikanischer Abstammung traf in den vergangenen 20 Jahren Flüchtlinge und Politiker auf der ganzen Welt.

Während ihre glanzvolle Karriere als Opernsängerin sie in Häusern wie die Pariser Oper, die Metropolitan Opera, Covent Garden und La Scala führte, trat sie auch immer wieder bei Benefizkonzerten für Flüchtlinge auf. Ende 1991 und 1993 gab sie zwei Solidaritätskonzerte im vom Bürgerkrieg heimgesuchten Ex-Jugoslawien (Dubrovnik and Sarajewo).

Adel Imam (Schauspieler, Ägypten)

Adel Imam ist einer der prominentesten Schauspieler in der arabischen Welt. Seit 2000 engagiert sich der „arabische Charlie Chaplin“ als UNHCR-Sonderbotschafter.

Seinem Einsatz ist es zu verdanken, dass das Thema Flüchtlinge stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit der gesamten Region gelangte. So reiste Adel Imam z.B. nach Jemen, um auf die Lebensbedingungen der Flüchtlinge aufmerksam zu machen.

Osvaldo Laport (Schauspieler, Uruguay)

Als erster Lateinamerikaner wurde Osvaldo Laport im Oktober 2006 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. Laport ist vor allem durch seine Rollen in TV-Serien populär, die in mehr als zwei Dutzend Ländern weltweit ausgestrahlt werden.

Er unterstützt UNHCR durch Spenden und seine Mitwirkung in Kampagnen seit 2004. Daneben hat er sich auf politischer Ebene für die Rechte von Flüchtlingen in Argentinien engagiert.

Muazzez Ersoy (Sängerin, Türkei)

Muazzez Ersoy ist eine türkische Sängerin. Sie wurde 1958 in Istanbul geboren und schaffte in den 1990er Jahren den großen Durchbruch in der türkischen Musikszene.

Im Rahmen ihres Engagements für UNHCR setzt sie sich besonders im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit und der Bewusstseinsbildung für die Millionen Flüchtlinge auf der ganzen Welt ein, insbesondere für Frauen und Kinder. Sie selbst musste sehr hart um ihren Erfolg kämpfen und zeigt daher großes Mitgefühl für bedürftige Menschen.

Jesús Vásquez (TV-Moderator, Spanien)

Jesús Vázquez ist ein bekannter spanischer TV-Moderator und wurde 2008 zum UNHCR-Sonderbotschafter ernannt. Er besuchte Flüchtlingslager und Binnenvertriebene in Kenia und sammelte 300.000 Euro für humanitäre Projekte in der Region. Er setzt sich insbesondere für Bildung, Geschlechtergerechtigkeit und Maßnahmen gegen HIV/AIDS ein.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
URL: www.unhcr.ch/unhcr/sonderbotschafterinnen/angelina-jolie.html?L=0d.cssnd.css%3F1337778752%D3class%3DmstrennerA
copyright © 2001-2014 UNHCR - all rights reserved.